Hier finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten

23.02.2021

Trotz Corona Pandemie durften wir eine grosse Kiste, vollgepackt mit unseren Entlassungssets ins Kantonsspital St. Gallen schicken... ingesamt sind es 40 Sets, darunter zweimal für Zwillinge und zweimal für Drillinge !

So wird auch diese Neonatologie bunt wie der Frühling, und wir zaubern den Eltern hoffentlich ein kleines Lächeln ins Gesicht.

D844C2F9-9FC9-4BC2-A7FD-396146E00DD4.JPG

01.12.2020  Online - Adventskalender auf unserem Facebook - Account

6556526F-6DEF-454D-A59C-DE60166C8885.JPG

Im Juni hat uns diTrauffer Holzspielwaren AG einige ihrer Holzkühe gespendet. Doch da dieses Jahr alle Märkte, an denen wir dabei sein wollten abgesagt wurden, liegen sie immer noch bei uns im Lager, was wir sehr schade finden, denn wir sind überzeugt, dass sie so manche Kinderaugen zum Leuchten bringen würden.

Da kam uns ein echt "kuhle" Idee ! Wir werden die TRAUFFER Kühe zusammen, mit von uns selbst gemachten Sachen, in einem Adventskalender versteigern. Also freut Euch auf das erste Türchen am 1.12. um 8:00 Uhr und steigert fleissig mit - den Link zu unserem Facebook-Account findet ihr unten!

Alle Einnahmen gehen zu 100% in die Vereinskasse von Vo härzä für Frühchen und Stärnechind, um auch nächstes Jahr wieder für die Eltern und Neonatologien farbenfrohe Sachen zaubern zu können.

https://www.facebook.com/fruehchen.und.sternenkinder/

13.12.2019 Vielen herzlichen Dank

Heute erreichte uns eine Email von den Leitern der Folkloregruppe „Swiss Folk Arts Röschtigrabe“

Frau Andrea Pürro-Jungo und ihr Partner Gilbert Kolly leiten bereits seit 20 Jahren die Folkloregruppe, und durften am 8. Dezember in der Pfarrkirche St. Ursen das Jubiläumskonzert mit CD-Taufe abhalten. 

Begeistert lasen sie im Sommer unseren Bericht im Pfarrblatt, und möchten nun unsere Arbeit würdigen, indem sie uns die Kollekte des Konzerts zukommen lassen.  Insgesamt sind Fr. 1086.60  zusammengekommen. Frau Pürro-Jungo und ihr Partner rundeten die Summe zu Fr. 1’200.— auf. 

Wir sind überwältigt, und noch immer völlig sprachlos

über so eine wunderbare Geste. Vielen herzlichen

Dank für dieses super tolle „Weihnachtsgeschenk“.

 

Falls jemand die CD kaufen möchte, ist diese für

Fr. 25.- ab sofort erhältlich bei:

 

Andrea Pürro-Jungo

Uf em Bärg 8

1734 Tentlingen

www.swiss-folk-arts.ch

info@music-man.ch

Tel.: 079 686 56 57

95BFEEB4-9E19-4C6F-85ED-4FD62063D1C1.jpe

 

17.11.2019 Welt - Frühgeborenentag

 

Den Tag, der dem frühgeborenen Kind gewidmet ist, durften wir mit vielen wunderbaren Menschen gemeinsam feiern. 

Der Neonatologie Universitätsspital Zürich durften wir für die kleinen Kämpfer unsere Frühchensets schicken, welche den Eltern überreicht wurden. Wir sind berührt von den wunderbaren Reaktionen, die uns bereits erreicht haben. Es ist uns eine riesige Freude, all den Eltern in dieser schwierigen Zeit ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern zu dürfen ❤️…

Ausserdem durften wir heute in der Aula des PROGR viele Frühchen kennenlernen, die bereits Kleidung von uns ebekommen haben. Unter ihnen war die kleine, grosse Lia, die 10 Minuten nachdem das Fest begonnen hat, vor uns stand. Sie hatte ein Bébé im Arm und ihre Mami fragte mich, ob ich die Kleider, die das Bébé an hat, kennen würde… denn 1 1/2 Jahre zuvor hatte die Puppenmami diese Kleider selbst getragen. Ich war überwältigt, denn die kleine Lia war das erste Baby, das Gisela und ich eingekleidet haben. Ich hatte Gänsehaut, und musste mit den Tränen kämpfen. Ein unglaublicher Moment, dieses Mädchen so zufrieden, glücklich und gesund zu sehen. 🥰😭🤩 
Es war ein wunderbares Fest, mit vielen Emotionen und wunderbaren Begegnungen. Bei einigen sind die Tränen geflossen, es gab sehr viele interessante Gespräche und wir konnten viele neue Kontakte zu Hebammen, der Stiftung Theodora, der Personalleitung der Neonatologie des Inselspitals und den Verantwortlichen des Projekts „Transition to Home“ knüpfen! 
Wir möchten uns recht herzlich bedanken, dass wir dieses Fest mit all diesen tollen Menschen feiern durften. Die Organisation war wunderbar, wir haben uns sehr wohl gefühlt.

28.09.2019 Spendenmarsch im Sensebezirk

IMG_0694.JPG

 

Patrick Schwab möchte mit Feuerwehrangehörigen und anderen Interessierten (gern auch in Gewändern und Uniformen), im  fribourgischen Sensebezirk, Spendengelder für den Verein „Vo härzä für Frühchen und Stärnechind“ sammeln. 

 

Startgeld: 10.- CHF (wird zu 100% dem Verein gespendet)

Anmeldung unter: +41 79 883 89 55 (Patrick Schwab)

Streckenverlauf 

zum ausdrucken :

18.08.2019 - 40 Jahre Residenz am Schärme, Sarnen

Zum 40 jährigen Bestehen der Residenz Am Schärme haben auch wir einen Verkaufsstand mit selbst gefertigten Produkten! Der Erlös geht wie immer in unsere Vereinskasse!

Kommt doch vorbei, es gibt für jeden etwas!

01.06.2019 Internationaler Kindertag

Heute, zum internationalen Weltkindertag, durften wir insgesamt 34 Frühchen und ihren Eltern auf der Neonatologie des Universitätsspitals Zürich ein komplettes Kleidungsset überreichen. 


Es war ein unglaublich berührender Tag, an dem wir viele interessante Gesprächen führen durften und und starke, tapfere und dankbare Eltern mit ihre Kleinen kennengelernt haben.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Colette Wyler, Friederike Haslbeck und dem gesamten Team der Neonatologie Universitätsspital Zürich, welche diese persönliche Übergabe möglich gemacht haben, und wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Ausserdem wünschen wir den Eltern und ihren kleinen Kämpfern auf der IPS und IMC Zürich von Herzen alles erdenklich Gute, mögen sämtliche Schutzengel über Euch wachen!

Vo härzä Andrea BartelsGisela Durrer und Nadine Blatter im Namen des ganzen Teams.

Zürich.jpg

11.05.2019       Ausstellung im Bahnhofszentrum Düdingen

IMG_0535.JPG

Wir durften heute unseren Verein im Bahnhofcentrum Düdingen präsentieren, und hatten einen wunderschönen Tag, mit vielen tollen Begegnungen. 

Ein besonderes Gespräch, durfte ich mit Patrick Schwab führen, bei dem eine wunderbare Idee entstand.

Ich freue mich schon jetzt auf die Planung und Umsetzung. Weitere Details werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Ausserdem möchte ich mich in diesem Zusammenhang bei all unseren fleissigen Bienchen bedanken, die ihre Zeit und Arbeit in dieses tolle Projekt stecken. Ohne Euren Fleiss wäre dies alles nicht machbar. Merci vielmal euch allen! 💞

16.03.2019 ab 8:00 Uhr   Zuschneidetag in Lungern

An unserem ersten Zuschneidetag wurde viel gelacht, wir haben voneinander viel gelernt und natürlich haben wir einiges zuschneiden und nähen können!
Insgesamt sind 27 Frühchen Sets fertig vernäht geworden, zwei Einkauftaschen voll Zuschnitte entstanden und alle Brautkleider wurden zerlegt!
Ein grosses Dankeschön an alle, die geholfen haben und natürlich Danke Gisela für die super Organisation 😘 !

 

Freiburger Nachrichten, 18.12.2018

IMG_0089.JPG

Adventsmärt Lungern,  25.11.2018

Wieder geht ein toller Märit-Tag, bei super Wetter und eisigen Temperaturen zu Ende. Wir haben sehr viele interessante Gespräche geführt, und neue Bekanntschaften geschlossen. Ein Gespräch hat mich ganz besonders berührt, und davon möchte ich Euch gern erzählen: 

Am frühen Nachmittag stand eine ältere Dame vor unserem Stand und betrachtete ein ganze Weile die Sachen, die wir für die Frühchen und Sternenkinder nähen. So ging ich zu ihr, und sie erzählte mir, dass sie vor 42 Jahren ein Mädchen kurz vor Ende der Schwangerschaft verlor. Sie hat Kind nie zu Gesicht bekommen. Es wurde sofort weggebracht, so dass sie sich nicht einmal verabschieden konnte. Keine Erinnerung ist ihr geblieben. Sie weiss bis heute nicht, ob und wo das Baby beerdigt wurde. Mir wurde, als sie mir ihre Geschichte erzählte, noch kälter als mir eh schon war. Es ist unvorstellbar, so etwas erleben zu müssen. Und wieder zeigt es, wie wichtig unsere Arbeit ist, und wieviel Unterstützung wir damit leisten können. 

Ich danke all unseren fleissigen Bienchen für ihre Unterstützung und wünsche euch eine schöne Adventszeit.

Schmitte Märit,  29.09.2018

Wir blicken auf den gestrigen Schmitte Märit zurück, ein kalter Tag voller toller und interessanter Gespräche. 

Ich war fix und fertig und hatte Halsweh vom vielen Reden!  

 

Alle waren begeistert von unserer Arbeit und es hat niemand, der für etwas Interesse hatte, lange überlegt die Sachen zu kaufen, weil es eine Herzenssache ist. 

 

Alles in allem ein gelungener Tag mit vielen tollen Eindrücken!